Wie wichtig und was ist local SEO für Deine Seite

von Patrick
in Web
Zugriffe: 1331
Wichtigkeit des localen SEO für deine Webseite
Local SEO für Deine Seite

SEO, also Suchmaschinen Optimierung, spielt in der Webentwicklung eine zentrale Rolle. Denn Untersuchungen zeigen, dass nach wie vor ein großer Teil des Webtraffics über Google und Co. auf Deine Seite geleitet wird. Vor allem sogenannter „lokaler Traffic“ von Kundinnen und Kunden, die Angebote für genau Ihre Region suchen, wird dabei immer wichtiger. Denn oft ist es zum Beispiel einfacher, als „Personal Trainer Bergkamen“ in den Suchergebnissen aufzufallen, als unter dem Suchbegriff „Fitnesscoach“ zu versuchen, Kundinnen und Kunden aus ganz Deutschland anzusprechen.

Local SEO für mehr als eine Stadt

Dabei brauchst Du Dich nicht auf die Suchmaschinen Optimierung für eine einzige Stadt zu beschränken. Es ist durchaus möglich, Traffic aus den Suchergebnissen für mehr als eine Stadt zu generieren. Dabei ist es zunächst wichtig, zwischen zwei verschiedenen Szenarien zu unterscheiden.

  • Du verfügst über Geschäftsräume in der Stadt oder Region.
  • Du arbeitest direkt beim Kunden bzw. von zu Hause aus.

Bist Du in der Region, die du bespielen möchtest, tatsächlich direkt in einem eigenen Geschäft erreichbar, hast Du es etwas leichter. Denn über Services wie Google My Business kannst Du Dein Angebot direkt über die Google-Suche und Google Maps bekannt machen. Mit Abstrichen funktioniert das auch ohne eigene Geschäftsräume, denn auch als sogenanntes Service Area Business kannst Du Deine Dienstleistungen dort einstellen. Eine eigene Adresse in der entsprechenden Stadt sorgt aber für eine bessere Positionierung. Allerdings haben Service Area Businesses auch einen Vorteil gegenüber klassischen Brick-and-Mortar-Geschäften: Du kannst statt herkömmlicher Öffnungszeiten, die Zeiten listen lassen, zu denen Du erreichbar bist. Das kann Dir einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.

Auch in andere Branchenverzeichnisse solltest Du Dein Angebot eintragen. Denn jeder Link von den großen Suchportalen festigt Dein Ranking bei den Suchmaschinen. Behalte dabei aber unbedingt im Auge, wo Du Dein Business gelistet hast, um Änderungen möglichst schnell überall einpflegen zu können. Alternativ kannst Du das auch von uns bei PriTumble erledigen lassen. Wir kümmern uns dann um alles.

Natürliche Suchergebnisse

Darüber hinaus spielen die sogenannten organischen Suchergebnisse eine große Rolle beim Erfolg Deiner Local-SEO-Maßnahmen. Mit organisch meint man die „normalen“ Ergebnisse bei Google und anderen Suchmaschinen. Also jene Treffer, die nicht in der Infobox im oberen Teil der Seite angezeigt werden. Viele Konsumentinnen und Konsumenten, ignorieren die Infoboxen, da sie diese als Werbung wahrnehmen und scrollen sofort zu den normalen Ergebnissen weiter. Gerade wenn Du keine eigenen Geschäftsräume in einer Stadt unterhältst, sind diese natürlichen Suchtreffer bedeutend für den Erfolg Deiner SEO-Maßnahmen. Um dort möglichst weit vorne gelistet zu werden, ist es wichtig, eine eigene Landing Page für jede anvisierte Stadt oder Region anzulegen. Je genauer eine Zielseite auf die Region zugeschnitten ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Suchmaschinen das auch honorieren.

Lokale Landing Pages

In die Landing Pages solltest Du tatsächlich auch etwas Arbeit stecken und Dich auf eine Handvoll für Dich und Dein Angebot wichtige Städte konzentrieren. Es bringt Dich nicht weiter, Hunderte Seiten für Städte von Aachen bis Zwickau anzulegen, wenn auf jeder der Pages immer derselbe Text steht. Nicht nur Google und Co. bemerken das schnell, vor allem werden auch Kundinnen und Kunden abgeschreckt, die über solche Seiten stolpern. Noch kontraproduktiver ist es, eine einzelne Webseite anzulegen, auf die Du einfach nur eine lange Liste von Städtenamen setzt. Zielgerichteter ist es, eine begrenzte Zahl von Angebotsseiten online zu stellen und diese dann auch wirklich mit individuellem Content zu bestücken.

Zum Start ist es sinnvoll, etwa drei bis maximal sieben solche Seiten anzulegen. Behalte dabei im Blick, dass Du die Landing Pages auch langfristig pflegen solltest (mehr dazu im Abschnitt „Frischer Content“). Erweitern kannst Du Dein Angebot später noch immer. Zeig Deinen Kundinnen und Kunden auf den Seiten, dass Du Dich in Ihrer Region tatsächlich auskennst. Anfahrtsskizzen, lokale Angebote oder, sofern sich das bei Dir anbietet, Bilder von Kunden und fertiggestellten Projekten in der Region schaffen Vertrauen. Es ist wichtig, immer im Blick zu behalten, dass Du Deine Seite eigentlich für die Kundinnen und Kunden gestaltest – auch wenn es sich im Prozess der Optimierung oft anfühlt, als ginge es zuerst um die Suchmaschinen. Doch selbst ein Nr.-1-Treffer bei Google nützt dir nicht viel, wenn die Besucherinnen schon nach wenigen Sekunden wieder abspringen, weil die Seite keinerlei echten Mehrwert bietet.

Landing Pages für Standorte

Wenn Du tatsächlich über mehrere Filialen in verschiedenen Orten oder Ortsteilen verfügst, solltest Du auf jeden Fall einzelne Landing Pages für jeden Standort anlegen. Anfahrtswege, Öffnungszeiten, direkte Kontaktmöglichkeiten und konkrete Angebote vor Ort sollten dann den Kern der Seite ausmachen. Mit Bildern von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dem Geschäft selbst und eventuellen Besonderheiten kannst Du die Seiten auflockern. Bei Google My Business und anderen Branchenverzeichnissen solltest Du in diesem Fall die einzelnen Standorte mit Ihren Landing Pages eintragen. Das sorgt nicht nur für ein besseres Ranking der Seiten in den natürlichen Suchergebnissen, sondern bietet für interessierte Kundinnen und Kunden tatsächlich einen echten Mehrwert. Bei sehr vielen Standorten musst du dich weniger um frische Inhalte auf den einzelnen Seiten kümmern. Das ist dafür für Service Area Businnes um so wichtiger. Denn eine gut gepflegte Seite macht deutlich, dass das Angebot auch wirklich aktuell ist.

Frischer Content

Google bewertet Seiten mit aktuellem Inhalt oft besser als Jahre alte Pages, auf denen nichts passiert. Auch die Kundinnen und Kunden bringen einer Seite, die zumindest im Laufe der letzten Monate aktualisiert wurde mehr Vertrauen entgegen. Das gilt auch für lokaloptimierte Seiten. Natürlich wird es sich für die allermeisten Angebote nicht lohnen, für jede Stadt ein eigenes Service-Blog einzurichten. Doch die Landing Pages kannst du zwischendurch durchaus auf Vordermann bringen. Zum Beispiel mit saisonalen Sonderangeboten, angepassten Bildern oder einem veränderten Begrüßungstext.

Falls du bereits ein Blog für Deine Angebote unterhältst, kannst Du es zur Stärkung Deiner Local-SEO-Maßnahmen nutzen, indem du an passenden Stellen auf eine der Landing Pages verweist. Aber Vorsicht, auch hier kommt es auf das richtige Maß an. Deine Blogposts sollten immer auch Mehrwert bieten und erst dann auf Deine Services hinweisen. Apropos: Bei PriTumble kümmern wir uns auf Wunsch natürlich auch um die langfristige Betreuung Deiner Seite. Wir unterstützen Dich dabei, lokalen Suchtraffic zu generieren: ob aus Bergkamen, dem Ruhrpott oder Deiner Wunschregion.